Mohrrübenkuchen

Zutaten:
für den Kuchen
• Butter zum Einfetten
• 250 g Vollkornmehl
• 175 g Rohrzucker
• 175 g brauner (Bastard)Zucker
• 3 Eier
• 175 ml Sonnenblumenöl
• 55 ml Sauerrahm
• 2 TL Vanille-Extrakt
• ½ TL Muskatnuss
• 2 TL Zimt
• 1 TL Natron (Baking soda)
• 1 Messerspitze Salz
• 300 g Mohrrüben, geschält und geraspelt
• 75 gr Kokosraspeln

für die Glasur
• 110 g  Frischkäse (z.B. Philadelphia)
• 50 g weiche Butter
• 50 g Puderzucker, gesiebt
• Saft einer halben Zitrone

Außerdem: Backform*, Backpinsel*, Teigschale*, Kuchentester*
*Diese Artikel sind bei Dille & Kamille erhältlich.

Zubereitung:
Kuchen

  1. Heizen Sie den Ofen auf 175°C vor und fetten Sie die Backform mit etwas Butter ein.

  2. Mischen Sie in einer Schüssel das Mehl mit dem Rohrzucker, brauen Zucker, dem Natron, Salz, Zimt und Muskatnuss .

  3.  Verquirlen Sie die Eier und geben Sie Öl, Sauerrahm und Vanille-Extrakt hinzu.  

  4. Vermengen Sie nun die Mehl- und die Eiermischung.

  5. Mengen Sie nun die geraspelten Mohrrüben und die Kokosraspeln unter den Teig und füllen Sie den Teig in die gefettete Backform.

  6. Backen Sie den Kuchen auf 180°C ca. 1, 5 Stunden. Testen Sie dann mit dem Kuchentester ob der Kuchen gar ist. (Stechen Sie mit dem Tester in den Kuchen, es darf kein Teig am Tester kleben bleiben, dann ist der Kuchen gar.)

 

Glasur

  1. Schlagen Sie alle Zutaten zu einer gleichmäßigen dickflüssigen Masse.

  2. Bestreichen Sie den abgekühlten Kuchen mit der Glasur und stellen Sie den Kuchen dann in den Kühlschrank damit die Glasur fest wird.  

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.