Lemon meringue pie

AUSSERDEM

Teigschalen, Waage, Tarteform mit Hebeboden Ø 24 cm, Backpapier, BackbohnenKuchengitter, Zestenreißer, Stieltopf, Schneebesen, Spatel, Spritzbeutel, Spritzbeutel-Tülle, Flambierbrenner (oder Backofen).

ZUTATEN

Für den Teig

  • 250 g Mehl + extra, zum Bestäuben
  • 130 g Butter auf Zimmertemperatur + extra, zum Einfetten
  • 60 g Mandelmehl
  • 130 g Puderzucker
  • 2 Eigelbe

Für die Zitronenfüllung

  • 5 Eigelbe – wichtig: Heben Sie 2 Eiweiße für das Baiser auf, die anderen 3 werden für dieses Rezept nicht benötigt.  
  • 150 g Zucker
  • 3 EL Maizena
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Zitronensaft (= Saft von ca. 2 Zitronen)
  • Zeste von einer biologischen Zitrone

Für das Baiser

  • 2 Eiweiße
  • 150 g Zucker
  • 30 ml Wasser
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt

Tipp: Dieser Kuchen schmeckt auch mit einer Limettenfüllung sehr gut. Ersetzen Sie dafür die Zitronen durch 3 bis 4 Limetten.

ZUBEREITUNG

  1. Mischen Sie das Mehl mit der Butter. Geben Sie das Mandelmehl, den Puderzucker und die Eigelbe dazu und verkneten Sie alles zu einem geschmeidigen Teig.
  2. Decken Sie den Teig ab und stellen Sie ihn mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 180 °C vor. Fetten Sie die Tarteform mit Butter ein und bestäuben Sie sie mit Mehl. Bestäuben Sie auch die Arbeitsfläche und das Nudelholz mit Mehl.
  4. Rollen Sie den Teig zu einem Kreis mit einem Durchmesser von ca. 32 cm aus, er muss ca. 4 cm größer sein als die Form. Legen Sie den Teig in die Form und drücken Sie ihn gut an, besonders an den Rändern. Rollen Sie zum Schluss einmal mit dem Nudelholz über die Form um eventuell überhängenden Teig zu entfernen.
  5. Stechen Sie mit einer Gabel Löcher in den Teigboden. Legen Sie Backpapier auf den Teig und verteilen Sie die Backbohnen als Blindbackfüllung darauf. Backen Sie den Boden nun ca. 10 bis 15 Minuten vor.
  6. Mixen Sie inzwischen die Eierdotter mit dem Zucker und der Sahne. Geben Sie Maizena, Zitronenzeste und -saft dazu und schlagen Sie alles zu einer glatten Creme.
  7. Nehmen Sie den Kuchenboden aus dem Ofen, entfernen Sie das Backpapier und die Backbohnen und lassen Sie den Boden etwas abkühlen. Verteilen Sie die Zitronencreme auf dem Boden und backen Sie den Kuchen noch 35 Minuten auf 175 °C.
  8. Nehmen Sie den Kuchen nun aus dem Ofen und lassen Sie ihn etwas abkühlen. So nehmen Sie ihn aus der Form: Stellen Sie die Form auf ein Marmeladenglas oder auf eine Konservendose und drücken Sie den losen Rand vorsichtig nach unten. Schieben Sie den Kuchen, dann auf das Kuchengitter, damit er weiter abkühlen kann.
  9. Machen Sie nun das Baiser in einer sauberen und garantiert fettfreien Schale aus Metall, Glas oder Porzellan.
  10. Lösen Sie in einem Stieltopf den Zucker im Wasser auf.
  11. Geben Sie die Eiweiße in die Schale und schlagen Sie sie steif. Geben Sie den Zuckersirup nach und nach während des Schlagens dazu und schlagen Sie die Eiweiße solange, bis Sie einen glänzenden, dicken Schaum haben. Rühren Sie den Vanille Extrakt erst ganz zum Schluss vorsichtig ein, wenn die Eiweiße schon fast steif sind.
  12. Verteilen Sie den Eiweißschaum auf dem Kuchen und ziehen Sie mit dem Spatel einige ‘Spitzen’. Sie können auch mit dem Spritzbeutel und einer glatten Tülle gleichmäßige Tupfen auf den Kuchen spritzen. Brennen Sie mit dem Küchenbrenner die Oberfläche vorsichtig hellbraun.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.