Birnenkuchen mit Frangipane

ZUTATEN

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 3 Eier
  • 120 g ungesalzene Butter auf Zimmertemperatur + etwas extra
  • 50 g Mehl + etwas extra
  • 1 x fertiger Blätterteig
  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 3 Birnen (z.B. Conference)

AUSSERDEM

Waage, Teigschale, Löffel oder Spatel, Tarteform mit Hebenboden Metall 28 cm, Nudelholz, Gabel, Backpapier, Backbohnen, Kuchengitter.

ZUBEREITUNG

  1. Mischen Sie die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker, den Eiern, der weichen Butter und dem Mehl. Diese Mischung wird Frangipane genannt! Lassen Sie die Mischung mindestens 3 Stunden an einem kühlen Platz ruhen.
  2. Nehmen Sie den Blätterteig aus dem Kühlschrank und lassen Sie ihn auf Zimmertemperatur kommen.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 190º C vor.
  4. Fetten Sie die Kuchenform gut ein und bestäuben Sie sie mit Mehl.
  5. Bestäuben Sie auch Ihre Arbeitsplatte mit Mehl und rollen Sie den Blätterteig sehr dünn aus.
  6. Legen Sie den Blätterteig in die Kuchenform und drücken Sie die Ränder gut an. Rollen Sie mit dem Nudelholz über die Form, sodass der Teig abgeschnitten wird. Entfernen Sie die übriggebliebenen Teigreste.
  7. Stechen Sie mit einer Gabel Löcher in den Teigboden. Legen Sie ein Blatt - zerknülltes und dann wieder glatt gestrichenes - Backpapier auf den Teigboden und verteilen Sie die Blindbackfüllung (Backbohnen) darauf.
  8. Backen Sie den Boden mit den Backbohnen 15 Minuten im vorgeheizten Ofen.
  9. Schalten Sie den Ofen nun auf 160º C.
  10. Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und entfernen Sie die Blindbackfüllung und das Backpapier.
  11. Verteilen Sie die Aprikosenmarmelade mit einem Backpinsel auf dem Boden und verteilen Sie darauf die Frangipane–Füllung.
  12. Schälen und halbieren Sie die Birnen. Entfernen Sie das Gehäuse. Schneiden Sie jede Hälfte in einen Fächer, das obere Ende bleibt aneinander.
  13. Verteilen Sie die Birnen auf der Frangipane. Backen Sie den Kuchen nun 35 Minuten im vorgeheizten Ofen.
  14. Nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und lassen Sie ihn kurz abkühlen. Stellen Sie die Form nun auf ein Marmeladenglas oder eine Konservendose und drücken Sie den Rand vorsichtig nach unten.
  15. Lassen Sie den Kuchen nun vorsichtig auf einem Kuchengitter gleiten und weiter abkühlen.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.