Holländischer Apfelkuchen

ZUTATEN

  • 250 g Mehl, 50 g Vollkornmehl
  • 150 g Zucker
  • 175 g harte Butter, in Stückchen
  • Abrieb einer Zitrone (Saft wird später verwendet)
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei, verquirlt
  • ½ EL Zimt
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 125 g Rosinen, gewaschen (oder: Ersetzen Sie 50 g Rosinen durch 50 g frische oder gefrorene Canberrys.)
  • 3 EL Rum, Whisky oder Cognac
  • 1 1/4 kg Äpfel (nehmen Sie verschiedene Apfelsorten)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 El Milch
  • eventuell: 4 EL Aprikosenmarmelade

AUSSERDEM

Waage, Teigschale, Mehlsieb, Zestenreißer, Stielpfanne, Obstmesser, Apfelentkerner, Springform Ø 24 cm, Nudelholz, Backpinsel.

ZUBEREITUNG

  1. Kneten Sie zügig einen geschmeidigen Teig aus Mehl, Butter, Zitronenabrieb, Salz und der Hälfte des Eis. Lassen Sie den Teig abgedeckt im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen. Heizen Sie den Ofen auf 175 ˚C vor.
  2. Geben Sie die Rosinen zusammen mit dem Rum oder dem Getränk Ihrer Wahl in einen kleinen Topf. Bringen Sie die Mischung kurz zum Kochen, schalten Sie die Flamme aus und lassen Sie die Rosinen in der Flüssigkeit aufquellen.
  3. Schälen Sie die Äpfel, entfernen Sie das Gehäuse und schneiden Sie die Äpfel in kleine Würfel. Mischen Sie die Apfelwürfel nun mit den Cranberrys, den abgetropften Rosinen, dem Zitronensaft, Zimt, Ingwer und Zucker.
  4. Bekleiden Sie den Boden und die Seiten der Springform mit 2/3 des ausgerollten Teiges. Heben Sie den Rest auf. Streuen Sie Paniermehl auf den Teigboden und füllen Sie die Form mit der Apfelmischung. Drücken Sie die Mischung etwas an.
  5. Rollen Sie das restliche Teigdrittel erneut aus, schneiden Sie es in schmale Streifen und legen Sie sie als eine Art ‚Geflecht‘ auf die Apfelfüllung. Verquirlen Sie den Rest vom Ei mit der Milch und bestreichen Sie den Kuchen damit.
  6. Backen Sie den Kuchen in ca. 55 Minuten braun und gar. Erwärmen Sie die Marmelade vorsichtig mit einem Esslöffel Wasser und bestreichen Sie den warmen Apfelkuchen damit. Lassen Sie den Kuchen gut abkühlen, bevor Sie ihn aus der Form nehmen. (Wenn Sie den Kuchen eine Nacht in den Kühlschrank stellen, wird er noch etwas fester.)

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.