Rindergulasch mit belgischem Mönchsbier

Zutaten:
• 1 kg Gulasch-Rindfleisch  (z.B. durchwachsenes Fleisch aus der Rippe)
• 6 Zwiebeln
• 2 EL Olivenöl
• 50 g Butter
• frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, (Meer)Salz
• 1 EL brauner Zucker
• 2 EL Mehl
• 1 l braunes Bier, z.B. belgisches Mönchsbier
• 1 Zweig Thymian (nur die Blättchen) oder 1TL getrockneter Thymian
• 1 Lorbeerblatt
• 1 TL Muskatnuss, frisch gerieben
• 1 EL Essig
• 1 große Mohrrübe
• 2 EL grober Senf
• 1 Scheibe Graubrot
• ½ Bund Petersilie 

Außerdem: Kochmesser*, Küchenmesser*, evtl. Zwiebelkamm*, Schneidebrett*, Messbecher*, Schmortopf*, Schaumkelle*, Schale*, Muskatreibe*, Pfeffermühle*, Kochlöffel*
*Bei Dille & Kamille erhältlich

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie das Fleisch in große Würfel, ca. 4 x 4 cm. Schneiden Sie die Zwiebel in Ringe - das geht sehr gut mit einem Zwiebelkamm.
  2. Erhitzen Sie das Olivenöl mit der Butter in einem Schmortopf mit dickem Boden, warten Sie bis kein Schaum mehr zu sehen ist. Braten Sie das Fleisch von allen Seiten schön braun an.
  3. Bestreuen Sie die Fleischwürfel großzügig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Nehmen Sie das Fleisch mit einer Schaumkelle aus dem Topf und legen Sie es auf einen Teller oder in eine Schale.
  4. Braten Sie die Zwiebelringe in dem Bratfett an und geben Sie das Mehl und den Zucker dazu. Rühren Sie die Zwiebelmischung gut durch und lassen Sie alles schmoren bis die Zwiebeln weich sind.
  5. Geben Sie nun das Fleisch mit dem Fleischsaft wieder zurück in den Schmortopf und rühren Sie vorsichtig um. Gießen Sie das Bier über den Rand der Pfanne an, dann ist es nicht so kalt und das Fleisch wird wunderbar zart.  
  6. Fügen Sie Muskatnuss, Thymian, das Lorbeerblatt und den Essig zu und rühren Sie um.  
  7. Legen Sie den Deckel auf den Topf und lassen Sie alles 1 bis 11/2 Stunden bei kleiner Hitze schmoren.  
  8. Schneiden Sie die Mohrrübe in ½ cm dicke Scheiben und mischen Sie sie unter das Gulasch.
  9. Bestreichen Sie die Brotscheibe mit dem Senf. Legen Sie das Brot - mit der Senfseite nach unten- auf das Fleisch. 
  10. Legen Sie den Deckel wieder auf den Topf und schmoren Sie das Gulasch noch ca. eine Stunde, bis das Fleisch ganz zart ist und die Soße etwas gebunden.
  11. Hacken Sie die Petersilie und rühren Sie sie unter das Gulasch.
  12. Servieren Sie das Gulasch mit gekochten Kartoffeln oder Kartoffelpüree. In Butter geschmorter Porree passt auch wunderbar dazu.

 

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.