Einmachen: Tipps und Info

Einmachen ist einfach. Aber es gilt ein paar 'Basisregeln' zu beachten. Wir haben Sie hier für Sie zusammengefasst. Alles was Sie sonst noch brauchen, Gläser, Flaschen mit Bügelverschluss, Nesseltücher, Trichter und Etiketten finden Sie bei uns. Und natürlich köstliche Rezepte!

Bevor Sie anfangen:

  • Nehmen Sie lieber mehrere kleine Gläser statt eines großen, da der Inhalt nur begrenzt haltbar ist, wenn Sie das Glas geöffnet haben.
  • Alle Gläser, Deckel, Weckringe und Flaschen werden sterilisiert bevor sie benutzt werden. So haben unerwünschte Bakterien keine Chance. Benutzten Sie keine beschädigten Gläser.

Sterilisieren

  • Sie können das heißeste Programm der Geschirrspülmaschine dazu benutzen. Sie können aber auch alle Utensilien in einem Topf mit Wasser 15 Minuten 'auskochen'. Stellen Sie alle Gläser bis zur Benutzung umgekehrt auf ein sauberes Geschirrtuch.
  • Die Gläser der Marke 'Weck' können Sie auch im Ofen sterilisieren, für andere Einmachgläser ist diese Methode nicht geeignet. Sie müssen dann zuerst die Gummiringe oder andere Kunststoff- Deckel entfernen. Waschen Sie die Weckgläser zuerst ab und schieben Sie sie dann 15 Minuten lang in den auf 150 °C vorgeheizten Ofen.
  • Waschen Sie die Gummiringe in heißer Seifenlauge ab, spülen Sie sie gut ab und lassen Sie die Gummiringe auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen.

Unser Einmach-Sortiment ansehen

Zubereitung 

  • Benutzten Sie verschiedene Kochlöffel für Süßes und für Herzhaftes. Holz nimmt das Aroma und die Farbe (Erdbeermarmelade!) des jeweiligen Gerichts an.
  • Machen Sie richtig reifes Obst und Gemüse ein, kleine Beschädigungen sind nicht schlimm.
  • Kochen Sie Marmelade oder Chutney in einem großen Topf aus rostfreiem Stahl. Kein Emaille, die Fruchtsäure tastet die Glasur an.

 Füllen und aufbewahren

  • Marmelade und Chutney werden kochend heiß in die Gläser gefüllt. Achtung: Auch an sich hitzebeständige Gläser können bei großen, plötzlichen Temperaturschwankungen springen. Füllen Sie die Gläser darum auch, während sie vom Sterilisieren noch warm sind. Ein abgekühltes Glas auf der kalten Arbeitsplatte, dass mit heißer Marmelade gefüllt wird, kann z.B. springen.
  • Benutzen Sie zum Füllen von Flaschen und Gläsern einen Trichter. Ein Marmeladentrichter hat eine breite Öffnung und verhindert, dass Marmelade am Glas herunterläuft. Die Glasränder müssen innen und außen sauber sein, bevor Sie sie mit dem Deckel verschließen.
  • Notieren Sie immer den Inhalt und das Datum auf dem Etikett.
  • Lagern Sie die gefüllten Gläser kühl, trocken und dunkel. Die meisten eingemachten Produkte sind – ungeöffnet – ca. ein Jahr haltbar. Bewahren Sie die Gläser nach dem Öffnen im Kühlschrank.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.