Backen kann mindful und meditativ sein

Im Hier und Jetzt sein, den Kopf zur Ruhe bringen und etwas mit den Händen tun. In Ruhe etwas Gutes zu backen, sorgt für große Entspannung. Sie müssen lediglich alle Schritte, die im Rezept beschreiben werden, sorgfältig befolgen, dann ist das Ergebnis (fast) immer gut. Probieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Abwiegen der Zutaten und das Teigkneten oder -mixen zu richten und alles andere auszublenden. Genau wie Musizieren oder Lesen fördert auch Backen die Kreativität. „Es ist bewiesen, dass es einen Link zwischen kreativem Ausdruck und Wohlbefinden gibt“, sagt Psychologieprofessorin Donna Pincus. „Menschen, die oft backen, können besser mit Stress umgehen.“

Gründe genug, es auszuprobieren! Wir haben 9 gute Tipps für Sie:

  1. Nehmen Sie sich genügend Zeit. Probieren Sie nicht, möglichst viel 'zu erledigen'.
  2. Benutzen Sie einen Stampfer und einen Schneebesen statt eines elektrischen (Stab)Mixers, um Lärm zu vermeiden.
  3. Räumen Sie zuerst die Küche auf, sodass Sie nicht durch den Abwasch oder einen vollen Mülleimer abgelenkt werden.
  4. Bereiten Sie alles gut vor, d.h. suchen Sie alles, was Sie brauchen, Teigschale, Schaber, Zutaten, Waage…zusammen. Nehmen Sie auch die Zutaten, die Sie auf Zimmertemperatur brauchen, rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Sie können auch schon alle Zutaten abwiegen oder -messen und in Schälchen bereitstellen. Oder Sie wiegen oder messen alles nacheinander ab, wenn Sie es – laut Rezept- benötigen.
  5. Probieren Sie, sich nur auf das zu konzentrieren, was Sie gerade tun. Hören Sie dabei keine Musik und auch keinen Podcast.
  6. Konzentrieren Sie sich auf die einzelnen Zutaten, den Duft von Vanille und was er auslöst, wie sich der Teig beim Kneten anfühlt oder wie die Schokolade langsam schmilzt und flüssig und glänzend wird…
  7. Probieren Sie Neues aus, wenn Sie häufiger backen: Aromatisieren Sie Kekse und Kuchen mit Gewürzen nach Wunsch, experimentieren Sie mit dem Kakaogehalt der Schokolade und probieren Sie verschiedene Nusssorten aus.
  8. Ist Ihr Kuchen oder Gebäck fertig? Essen Sie es nicht sofort auf, auch hier gilt das Prinzip Mindfulness! Genießen Sie zuerst den Duft und lassen Sie alle Erinnerungen zu, die er auslöst. Kaffeebesuch bei Oma früher? Eine schöne Verabredung im Café?
  9. Machen Sie auch anderen eine Freude: Schenken Sie der freundlichen Nachbarin, die immer alle Pakete annimmt eine Tüte Kekse oder nehmen Sie den Topfkuchen als Überraschung mit zur Arbeit!

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.