Traditionelles Ragù alla Bolognese

Sie haben es bestimmt schon oft gegessen: Spaghetti Bolognese. Aber Bolognese, so wie wir sie kennen, hat mit dem traditionellen italienischen Rezept absolut nichts zu tun. Ragù alla Bolognese ist in erster Linie eine Fleischsoße und eines der leckersten Gerichte für einen warmen Sommerabend. Die ganze Familie wird es lieben, auch die Kinder!

Für: 6 Personen
Zubereitungszeit: 20 min. + 1,5-2 h Kochzeit

Zutaten:

  • 1 große Karotte, gerieben
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 oder 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • gutes Olivenöl
  • 1 Stange Sellerie (klein geschnitten)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 400 g (biologisches) Hackfleisch
  • 8 (biologische) Hackbällchen aus Rindfleisch (selbstgemacht oder fertig gekauft) 
  • 100 g (biologischer) Speck 
  • 800 g frisch geschälte Tomaten oder 2 Dosen geschälte Tomaten
  • kleine Dose Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein
  • 1 Bouillonwürfel (Rindfleisch)
  • Italienische Kräuter nach Geschmack (Basilikum, Rosmarin, Oregano etc.)
  • Salz & Pfeffer

Außerdem:

  • Spaghetti nach Wahl 
  • Frisch geriebener Parmesan
  • Frisches Basilikum

Außerdem:

  • Große Pfanne/ Bräter mit Deckel
  • Knoblauchpresse 
  • Scharfes Messer
  • Holzlöffel

Zubereitung:

  • Erhitzen Sie etwas Olivenöl in der Pfanne.
  • Geben Sie die Zwiebel, den Knoblauch, die Karotte und den Sellerie in die Pfanne und braten Sie alles in ca. 10 Minuten glasig an. 
  • Geben Sie das Hackfleisch und die Hackbällchen – zusammen mit Salz und Pfeffer- in die Pfanne und braten Sie es bei hoher Temperatur braun an, wobei Sie das Ganze mit dem Holzlöffel ständig rühren. 
  • Löschen Sie das Hackfleisch mit dem Rotwein ab und lassen Sie diesen verdampfen.
  • Geben Sie nun das Tomatenmark, den Bouillonwürfel und die italienischen Kräuter hinzu und braten Sie alles kurz mit an. 
  • Geben Sie anschließend auch die geschälte Tomaten und die Lorbeerblätter in die Pfanne. 
  • Lassen Sie die Soße einmal aufkochen, legen Sie den Deckel auf die Pfanne und stellen Sie die Temperatur klein. 
  • Lassen Sie die Soße nun 1,5 - 2 h ruhig köcheln. Zwischendurch kontrollieren, umrühren und wenn die Soße zu dick wird, noch etwas extra Bouillon oder Wasser hinzugeben.
  • Nach 1,5 – 2 h mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Servieren Sie die Soße zu Spaghetti, mit Parmesan und den frischen Basilikumblättchen. 

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.