Pissaladière

Zutaten:
1 Rolle fertiger Pizzateig
1 EL Wasser
1 EL Olivenöl + extra zum Einfetten*
600 g Schalotten
2 Knoblauchzehen
eine Handvoll Zitronenthymianzweige
Fleur de Sel*
eine Handvoll schwarze Oliven, entsteint
 ca. 8 Sardellenfilets (gute Qualität), abgetropft

Außerdem: Küchenmesser*, Schneidebrett*, Pfanne*, Kochlöffel*, Backblech*, Nudelholz*, Gabel*, Schale*, Schneebesen*, Backpinsel*, Kuchengitter*
*diese Artikel sind bei Dille & Kamille erhältlich

Zubereitung:

  1. Schälen Sie die Schalotten und schneiden Sie sie in Ringe.
  2. Schälen Sie die Knoblauchzehen und hacken Sie sie fein.
  3. Erhitzen Sie das Olivenöl in der Pfanne und schmoren Sie die Zwiebeln, den Knoblauch und einige Zweige Zitronenthymian auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten, bis die Schalotten leicht karamellisiert sind.
  4. Geben Sie dann eine Prise Fleur de Sel dazu (das unterstützt den leicht süßen Geschmack der Schalotten)
  5. Heizen Sie den Ofen auf 250 °C vor.
  6. Rollen Sie den Pizzateig sehr dünn aus, sodass er auf das Backblech passt. Piksen Sie mit einer Gabel einige Löcher in den Teig.
  7. Verquirlen Sie das Olivenöl mit dem Wasser und bestreichen Sie den Teigboden damit.
  8. Verteilen Sie die geschmorten Zwiebeln auf dem Teigboden.
  9. Halbieren Sie die Oliven.
  10. Legen Sie die Sardellenfilets in der Form von Rauten auf den Teigboden und verteilen Sie die Olivenhälften dazwischen.
  11. Verteilen Sie noch einige Zweige Zitronenthymian darauf und schieben Sie das Backblech in den Ofen.
  12. Backen Sie die Pissaladière in 15-20 Minuten goldbraun.
  13. Sie können die Pissaladière warm oder kalt servieren. Sie schmeckt sehr gut bei einem Picknick!



Dieses Rezept hat die belgische Bloggerin Els Debremaeker (Njamelicious) für Dille & Kamille entwickelt.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.