Upcycling DIY: Aus alten Textilien wird eine festliche, nachhaltige Girlande!

Geben Sie bald ein kleines Fest im Garten, haben Sie einen Kindergeburtstag zu feiern oder einfach so Lust, den Garten oder das Kinderzimmer kreativ zu dekorieren? Machen Sie aus alten Textilien eine festliche Girlande! Nachhaltig ist es auch noch: Wenn Sie Tischdecken, Stoffreste und andere Kleider mit hübschen Mustern, die eigentlich für die Altkleidersammlung bestimmt waren, anders verwenden, helfen Sie mit, den Müllberg zu verkleinern.

Sie brauchen:

  • Altkleider im weitesten Sinne (z.B. eine alte Tischdecke, Baumwollkleidung mit hübschen Mustern oder ausrangierte bunte Bettwäsche)
  • ((Küchen)Garn
  • Schere

So wird es gemacht:

  • Reißen oder schneiden Sie Streifen aus den alten Textilien. Sie können die Länge und die Breite der Streifen variieren (z.B. wenn Sie eine große Tischdecke haben) oder, wenn Sie viele verschiedene Muster und Farben haben, immer die gleiche Länge und Breite schneiden.
  • Reißen oder schneiden Sie Streifen aus den alten Textilien. Sie können die Länge und die Breite der Streifen variieren (z.B. wenn Sie eine große Tischdecke haben) oder, wenn Sie viele verschiedene Muster und Farben haben, immer die gleiche Länge und Breite schneiden.
  • Die Streifen zu reißen, geht an besten, wenn Sie den Stoff zuerst ein Stück einschneiden.  
  • Knoten Sie die Stoffstreifen an ein langes Stück Küchengarn und lassen Sie zwischen den einzelnen Streifen 4 bis 5 cm Platz. Wechseln Sie eventuell lange und kurze Streifen miteinander ab.
  • Suchen Sie einen schönen Platz für die Girlande!

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.