DIY: Origami

Eine entspannende, schöne Beschäftigung: Origami! Es kommt ursprünglich aus China und hat von dort seinen Weg nach Japan gefunden.

ORIGAMI

Wörtlich bedeutet Origami 'das Falten von Papier'. Durch eine begrenzte Zahl 'Falthandlungen' können sehr komplexe Figuren entstehen. Die bekanntesten aus Japan sind der Vogel und das Boot. Und auch das kommt aus Japan: der Glaube, dass man einen Wunsch von den Göttern erfüllt bekommt, wenn man 1000 Origami – Kraniche in einem Jahr faltet.
Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung hierunter können Sie sofort beginnen!

DAS BOOT

DER VOGEL

Um einen Kranich zu falten, brauchen Sie ein quadratisches Stück Papier. Sie könnten zum Beispiel ein Quadrat aus einer (Dille & Kamille) Papiertüte schneiden!

Falten Sie das Papier einmal in der Mitte und dann noch einmal, sodass ein kleines Quadrat entsteht. Falten Sie das kleine Quadrat einmal diagonal und entfalten Sie es wieder. Nun haben Sie gerade und diagonale Faltlinien.

Nun bringen Sie die vier Papierecken in der Mitte zusammen.

Streichen Sie das Papier glatt, sodass ein plattes Quadrat entsteht.

Das Papier liegt mit den offenen Papierecken nach unten vor Ihnen. Falten Sie nun die linke und die rechte Ecke entlang der vertikalen Mittellinie. (Es entsteht die Form eines Drachens.)Falten Sie auch die obere Ecke nach unten.

Entfalten Sie die Seiten und die obere Ecke wieder.

Ziehen Sie nun die lose Papierecke (nur das obere Papier) ganz nach oben, dadurch nehmen Sie auch die beiden seitlichen Papierecken mit und die Papierseiten liegen in der Mitte gegeneinander an. Die Faltlinien der beiden Ecken treffen dabei auf die horizontale Faltlinie an der oberen Seite.

Drehen Sie das Papier wieder um.

Nehmen Sie wiederum die unterste Ecke und ziehen Sie Sie ganz nach oben, die Seiten bewegen sich dadurch – wie in Schritt 6 in die Mitte und es entsteht eine lange Raute.

Falten Sie die linke und die rechte Ecke nach innen (nur die oberen Ecken). Tun Sie dies auch an der Rückseite. Es entsteht nun eine schmale Drachenform mit zwei losen Ecken unten.

Die oberen Ecken werden die Flügel. Falten Sie sie an beiden Seiten nach unten um.

Die unteren Ecken werden zum Schabel und zum Schwanz des Kranichs.
Falten Sie die linke Ecke nach links, dadurch wird sie zwischen die Flügel gefaltet  und steht hervor. Falten Sie auf die gleiche Weise auch die rechte Ecke nach Außen und knicken Sie die Spitze, sodass ein Schnabel entsteht.

Ziehen Sie die Flügel etwas auseinander um eine schöne Form zu bekommen.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.