Herbstlicher Kürbis Crumble mit Zimtmascarpone

Der Herbst hat offiziell begonnen! Zeit für ein leckeres Rezept mit Kürbis – zur Abwechslung jedoch mal ganz anders: ein köstlicher (süßer!) Kürbis Crumble. Dieser Crumble ist ein Hit zum Kaffee oder auch als Dessert,- und er ist noch nicht einmal schwieriger zu machen als die ‘traditionellen’ Varianten mit Obst.

Für: 8-10 Personen
Zubereitungszeit: +/- 75 Minuten

Zutaten

Füllung:

  • 800 g Kürbis
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • Olivenöl
  • 170 g Basterdzucker oder Kristallzucker
  • 2 Eier 2 TL Vanille-Extract
  • 100 ml Kokos- oder Mandelmilch (oder ‘normale’ Milch)
  • 1 TL Spekulatiusgewürz

Crumble:

  • 440 g Mehl
  • 230 g Butter
  • 200 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • eine Handvoll gehakter Walnüsse

Topping:

  • ½ Becher Mascarpone
  • ein wenig geriebene Zitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft
  • Zimt nach Geschmack
  • Puderzucker nach Geschmack

Zubereitung:

Schälen Sie den Kürbis und schneiden Sie ihn in kleine Stückchen. Bestäuben Sie diese mit dem Zimt und dem Kardamom, geben Sie ein wenig Olivenöl darüber und legen Sie die Stückchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Backen Sie das Ganze bei 180 Grad 30 Minuten im vorgeheizten Backofen. Pürieren Sie den Kürbis anschließend gemeinsam mit den anderen Zutaten für die Füllung.

In der Zwischenzeit vermischen Sie alle Zutaten für den Crumble miteinander. Nehme Sie Ihre Hände statt den Mixer,- beim Kneten kann man richtig schön abschalten! Geben Sie die Kürbismasse in eine Auflaufform und krümeln Sie den Crumbleteig darüber. Backen Sie das Ganze 30 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen. Für den Zimtmascarpone vermischen Sie alle Zutaten miteinander. Wenn der Crumble fertig ist, verteilen Sie diesen auf kleinen Tellern und servieren den Mascarpone und eine Tasse Kaffee dazu. Guten Appetit!

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.