Praktisch, nachaltig & preiswert: Anzuchttöpfchen selbermachen

Brauchen Sie kleine Töpfe für die Aussaat? Die nachhaltigsten (und preiswertesten) Töpfe können Sie ganz einfach aus alten Zeitungen und einem Holzstampfer selbst herstellen. Und wenn die Sämlinge verpflanzt werden müssen, können sie mit dem Zeitungspapiertöpfchen in die Erde: das Papier vergeht von selbst.

GLEICH ANFANGEN? ES GEHT SO:

  1. Schneiden Sie das Zeitungspapier in Streifen von ca. 8 x 30 cm.  Rollen Sie jeweils einen Streifen Papier fest um den Stampfer. Unten reicht das Papier ein Stück über den Stampfer hinaus, falten Sie diesen Rand nach innen.
  2. Drücken Sie den Stampfer nun in den Fuß. 
  3. Ziehen Sie das Papiertöpfchen vom Stampfer und füllen Sie es mit (Anzucht)Erde.
  4. Füllen Sie einen flachen Behälter mit etwas Wasser. 
  5. Stellen Sie alle mit Erde gefüllten Papiertöpfchen, am besten dicht nebeneinander, in den Behälter mit dem Wasser. Die Erde saugt sich nun mit Wasser voll, sie soll feucht sein aber nicht tropfnass.
  6. Nun können Sie säen: Hinweise zur Aussaat finden Sie auf den Saatguttütchen und/oder hier
  7. Sind die Sämlinge ordentlich gewachsen? Verpflanzen Sie nun den ganzen Papiertopf mit Sämling direkt ins Beet oder in einen größeren Topf und gießen Sie die Pflänzchen gleich.

Die Fotos haben wir in den wunderschönen Gärten 't Grom in Flandern gemacht.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.