Samen ernten und aufbewahren – so geht’s

Ganz umsonst neue Pflanzen- besser geht’s nicht, oder? Im (Spät-) Sommer können Sie die Samen von vielen Frühlings- und Sommerblühern – aber auch von Gemüse und Kräutern – ernten. Vielleicht haben befreundete Gartenliebhaber auch ein paar besondere Samen für Sie. Manche Samen kann man sofort wieder aussäen, bei anderen muss man bis zum nächsten Frühjahr warten. Sehen Sie hier unsere 10 besten Tipps zum Thema Samen sammeln und aufbewahren.

1. Nur reife Samen

Ernten Sie nur reife, bereits getrocknete Samen. In der Regel ist das ungefähr 2 Monate nach der Blüte so weit. Die ‘Hüllen‘ – die Samenkapseln – sind dann trocken und braun geworden. Bei der Akelei zum Beispiel hört man dann die Samen in der Kapsel ‘rasseln‘.

2. Es muss ein trockener Tag sein

Sammeln Sie, nachdem es ein paar Tage trocken gewesen ist: feuchte Samen können zu schimmeln beginnen.

3. Nehmen Sie nur Samen von gesunden Pflanzen

Sammeln Sie lediglich Samen gesunder, kräftiger Pflanzen. Dann ist die Chance am größten, dass Sie daraus auch gesunde neue Pflanzen bekommen.

4. Nicht farbecht

Es kann passieren, dass die neuen Saatlinge eine andere Blütenfarbe als die der Mutterpflanze haben.

5. Weiter trocknen lassen

Pflücken Sie die Stiele mit den Schoten oder Samenkapseln und lassen Sie sie auf einer sonnigen Fensterbank weiter trocknen.

6. Notieren Sie alle Daten

Halten Sie Papiertütchen oder Umschläge bereit. Beschriften Sie diese mit dem Namen der Pflanze, dem Datum und eventuell zusätzlichen Informationen wie z.B. Blütenfarbe, Größe usw.

7. Sorgfältig aussortieren

Schütteln oder kratzen Sie die Samen vorsichtig aus Ihrer Schote oder der Samenkapsel heraus. Am besten geht das in einem weißen Schälchen. Spreu und Blättchen sortieren Sie aus, Sie wollen schließlich nur die Samen aufbewahren.

8. Kühl, trocken und dunkel

Geben Sie die Samen in die zuvor beschrifteten Tütchen oder Umschläge und schließen Sie diese. Bewahren Sie sie in einer gut schließenden Blechdose oder in einem luftdichten Bügelglas auf. Stellen Sie dieses kühl, dunkel und trocken.

9. Weitergeben!

Haben Sie sehr viele Samen, z.B. von schönen Stockrosen? Geben Sie sie in ein schönes Beutelchen und machen Sie so ein kleines Gartengeschenk daraus.

10. Mehrjährige jetzt aussäen

Samen von mehrjährigen Pflanzen wie z.B. Stockrosen, Vergissmeinnicht und Fingerhut können Sie jetzt direkt wieder aussäen, am besten in kleinen Töpfen. In diesem Jahr bekommen Sie nur kleine Pflänzchen, im nächsten Sommer blühen diese dann aber bereits.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.