DIY: Vogelfutterplätzchen selber machen

Im Winter sind die Tage für Vögel oftmals zu kurz, um genügend Futter zu finden. Jedoch brauchen sie gerade jetzt viel und energiereiches Futter. Zeit, sie bei der Futtersuche zu unterstützen! Meisenknödel oder Vogelfutterplätzchen eignen sich ideal für viele verschiedene Vogelarten wie Meisen, Sperlinge, Spechte oder Stare. Man kann sie natürlich auch kaufen, aber wieso nicht einfach selber machen? Mit unserer Anleitung stellen Sie Schritt für Schritt Ihre eigenen Vogelfutterplätzchen her. 

Sie benötigen: 

  • Kokosfett
  • Vogelfutter / Samen-Mischung (eventuell zusätzliche Erdnüsse)*
  • eine schöne Ausstechform (nicht zu klein!)*
  • Jute Gartenschnur*
  • Backpapier für unter die Form
  • kleinen Holzstock

So machen Sie die Vogelfutterplätzchen: 

  1. Schmelzen Sie das Kokosfett in einer Pfanne, bis es komplett flüssig ist, ohne es aufkochen zu lassen. Warm ist ausreichend. 
  2. Mischen Sie anschließend rührend das Vogelfutter unter und lassen Sie die Mischung etwas abkühlen. 
  3. Geben Sie die Mischung in die Ausstechform mit dem Backpapier als Unterlage
  4. Stecken Sie den Stab in die Mitte der Form, bevor die Mischung hart wird
  5. Stellen Sie alles in den Kühlschrank, bis die Mischung komplett hart ist
  6. Lösen Sie die abgekühlte Mischung aus der Form. Tipp: Mithilfe einer Tasse heißem Wasser lässt sich die Form leichter lösen. 
  7. Entfernen Sie vorsichtig den Stab (oder bohren Sie ein Loch in die Mitte)
  8. Fädeln Sie zuletzt die Gartenschnur durch das Loch und suchen Sie einen geeigneten Baum für Ihre selbstgemachten Vogelfutterplätzchen 

*erhältlich bei Dille & Kamille

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.