Nach oben!

Möchten Sie auch auf einem kleinen Balkon oder einer Mini-Terrasse Ihre eigenen Kräuter und eigenes Gemüse ziehen? Mit ein paar großen Töpfen oder Kübeln kommen Sie schon sehr weit. Gar kein Platz für große Blumentöpfe? Legen Sie dann einen 'vertikalen' Garten an, beispielsweise mit unserem Pflanzenregal.

Unsere Tipps:

 1  Ein Regal voller hübscher Töpfe

Haben Sie eine Mauer oder einen robusten Holzzaun? Befestigen Sie unser Pflanzenregal daran und hängen Sie verschiedene Blumentöpfe hinein. Allerlei Kräuter, Salat, Cocktailtomaten und Erdbeeren – wachsen und gedeihen auch sehr gut in Töpfen. Stellen Sie auch ein paar blühende Pflanzen, die Bienen und Schmetterlinge anlocken dazu, die Bienen bestäuben dann auch gleich Ihre Erdbeer- und Tomatenblüten. 


 2 
 
Eine kleine Terrasse auf Italienisch…

Ein sonniger Balkon oder eine kleine Terrasse mit viel Sonne sind ideal zum Ziehen von Obst und Gemüse. Auch die meisten Kräuter lieben Sonne: mediterrane Kräuter, wie Rosmarin, Thymian, Lavendel, Salbei und Lorbeer zum Beispiel. 'Nasse Füße' mögen diese Pflanzen gar nicht, pflanzen Sie sie darum am besten in Terrakottatöpfe. Die sind porös und zu viel Wasser kann einfach verdampfen.


 3  Schattengarten

Haben Sie weniger als vier Stunden Sonne pro Tag? Auch dann können Sie Kräuter und Gemüse ziehen. Wählen Sie Salat, Frühlingszwiebeln, Rauke und Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Kerbel, Kamille und Minze. 

 4  Gießen

"Wieviel Wasser brauchen meine Pflanzen?" Diese Frage hören wir oft und die Antwort ist nicht so einfach. Es ist abhängig von der Temperatur, der Pflanzensorte, der Größe des Topfes und dem Standort. Topfpflanzen brauchen im Sommer viel Wasser und am besten viel Wasser in einem Mal und nicht jeden Tag ein bisschen. Stellen Sie im Sommer Untersetzer unter Ihre Töpfe, dann kann die Pflanze das gesamte Wasser aufnehmen. Tipp! Fahren Sie ein paar Tage weg? Stellen Sie alle Blumentöpfe dicht nebeneinander in den Schatten und geben Sie reichlich Wasser.


 5  Sommerblumen

Fröhliche Blumen im vertikalen Blumenregal? Warum nicht? Selbst gezogen oder gekauft, sie wachsen (fast) alle auch im Topf. Erwägen Sie auch essbare Blumen, beispielsweise Stiefmütterchen oder Kapuzinerkresse, die machen aus jedem Salat etwas Besonderes. Tipp! Machen Sie jede Woche eine 'Runde mit der Gartenschere' und schneiden Sie alle verblühten Blumen plus Stängel weg. Die Pflanzen produzieren dadurch immer neue Blüten.

DeDAKKAS ist ein nachhaltiges Restaurant (in einem Gewächshaus!), mit Gemüsegarten und großer Terrasse – mit toller Aussicht über Haarlem. Viel Grün mitten in der Stadt und man bekommt köstliches Essen und gute Getränke.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.