Sprudelndes Ingwerbier

Zutaten:
• ein großes Stück biologischer Ingwer
• brauner Rohrzucker
• 500 ml Wasser
• Saft von 1 Zitrone

Außerdem:
Glas mit Bügelverschluss 0,75 Liter*, Glas mit Bügelverschluss 1 Liter*, Küchenmesser*, Reibe*, Kochlöffel*, Nesseltuch*, Gummi, Sieb*, Flaschen mit Bügelverschluss*, Trichter*
*diese Artikel sind bei Dille & Kamille erhältlich 

Zubereitung:

  1. Lassen Sie 500 ml Leitungswasser eine Nacht lang in einem offenen Glas mit Bügelverschluss stehen, damit das Chlor verdampft.
  2. Raspeln Sie 30 g Ingwer. Tipp: Nehmen Sie biologischen Ingwer, dann brauchen Sie ihn nicht zu schälen. Die Bakterien und Hefen, die auf dem Ingwer zu finden sind, werden wir aktivieren.
  3. Rühren Sie die Ingwerraspeln mit 30 g Rohrzucker in das Wasser, bis der ganze Zucker sich aufgelöst hat. Decken Sie nun das Glas mit dem Nesseltuch ab und befestigen Sie es mit einem Gummiring.
  4. Diese Mischung wird der Starter für das Ingwerbier. Rühren Sie nun 7 Tage lang, jeden Tag einen kleinen Löffel geraspelten Ingwer und einen Esslöffel Rohrzucker durch den Starter.
  5. Nach ca. 7 Tagen müsste der Starter säuerlich-süßlich und aromatisch duften. Nun können Sie das Ingwerbier damit ansetzen!
  6. Mischen Sie 100 ml des Starters mit einem Liter Wasser, 125 g Zucker, dem Saft einer Zitrone und 60 g geraspeltem Ingwer. Lassen Sie diese Mischung, abgedeckt mit dem Nesseltuch, noch ein oder zwei Tage in der Küche stehen.
  7. Sieben Sie das Ingwerbier und gießen Sie es in die Flaschen mit Bügelverschluss.
  8. Lassen Sie die Flaschen noch 2 Tage länger in der Küche fermentieren, dann bildet sich Kohlensäure.
  9. Jetzt kann das Ingwerbier getrunken werden. Bewahren Sie die Flaschen nun im Kühlschrank auf.

Serviertipps:
- Mit vielen Eiswürfeln und einer Scheibe Zitrone.
- In einem Cocktail mit 20 ml Gin, 10 ml Holunderblütensirup, 10 ml frischem Zitronensaft und 100 ml Ingwerbier.
- Lieber ein würzigeres Ingwerbier? Fügen Sie 10 Nelken an den Starter zu.

Wussten Sie, dass:
Dieses Getränk obwohl es Ingwerbier heißt, keinen oder nur ganz wenig Alkohol enthält?


Dieses Rezept hat Natalie Schrauwen vom belgischen Foodkollektiv Les Odettes für Dille & Kamille entwickelt.

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.