9 Recycling-Tipps, die Sie sofort umsetzen können!

Recycling ist wichtig für die Umwelt, das ist inzwischen allgemein bekannt. Die Rohstoffe auf der Erde sind begrenzt, darum ist es sinnvoll, alles was möglich ist zu recyceln und wieder als Rohstoff zu verwenden. Wenn z.B. Papier und Karton recycelt werden, müssen weniger Bäume gefällt werden.

Wenn Sie Ihren Plastikmüll sortieren und in den dafür bestimmten Tonnen entsorgen, kann das Plastik wiederverwendet werden. Gleichzeitig wird der Plastikmüllberg geringer.

Wir haben 9 praktische Tipps für Sie, die Sie sofort umsetzen können!

1. Trennen Sie Ihren Müll

Das klingt besonders logisch aber leider ist die Mülltrennung oft gar nicht so einfach. Fabrikanten benutzen verschiedene Logos und Bezeichnungen, die oft etwas anders aussehen aber das Gleiche bedeuten. Es ist einfach, sich im Recycling -Dschungel zu verlaufen. Zusätzlich haben Gemeinden Ihre eignen Regeln, was die Mülltrennung und -entsorgung betrifft. Bei Papier und Glas ist das noch recht einfach, bei Plastik wird es schon komplizierter. Oft findet man einen Hinweis auf dem Etikett, ob das Plastik recycelbar ist. Was genau in die Gelbe Tonne und in den Gelben Sack darf, finden Sie hier Sie können sich dort auch eine praktische Trennhilfe-Übersicht herunterladen. Teilen Sie die auch gern mit Freunden und Familie.

2. Machen Sie aus Ihrem Biomüll Kompost

Sie können Ihren Obst- und Gemüseabfall entweder in der Biotonne entsorgen oder selbst kompostieren, wenn Sie die Fläche dazu haben. Kompostierung ist sinnvoll, wenn für den fertigen Kompost ausreichend Flächen vorhanden sind, die gedüngt werden sollen. Legen Sie in Ihrem Garten einen Komposthaufen an. Der sollte am besten im Schatten liegen. Außer (unbearbeiteten) Obst- und Gemüseabfall, können Sie auch Pflanzenreste, Gartenabfälle, Bananenschalen und  Kaffeesatz auf einen Haufen schichten und mit Folie abdecken. Es dauert ungefähr sechs Monate bevor Kompost entstanden ist. Im Internet finden Sie Anleitungsvideos und ausführlichere Information.

3. Fragen Sie nach!

Überlegen Sie zuerst welche Produkte Sie am häufigsten benutzen. Wenn Sie z.B. Kaffee in kleinen Aluminiumcups verwenden, werden die vom Hersteller oft zurückgenommen und recycelt. Fragen Sie beim Hersteller nach, wie dies organisiert ist.

4. Je kleiner, desto besser

Achten Sie darauf, dass Sie Dosen ineinander drücken und Plastik so platzsparend wie möglich entsorgen, d.h. Becher ineinander, damit der Gelbe Sack oder die Gelbe Tonne nicht zu schnell voll werden. Der Abfall lässt sich dann auch einfacher transportieren.

5. Gläser wiederverwenden

Marmeladen- oder Honiggläser u ä., besonders wenn sie etwas größer sind, lassen sich wunderbar als Vorratsgläser wiederverwenden. Sie können darin z.B. Kräuter aufbewahren, einen Vorrat Lieblings-Salatsoße in den Kühlschrank stellen und kleine Dinge, wie Büroklammern oder Reißzwecken übersichtlich und gut sichtbar aufbewahren.

6. Kreatives Spielzeug aus Abfall?

Mit ein bisschen Fantasie lassen sich aus WC-Papier- und Küchenrollen, Kartons und Zeitschriften hübsche Dinge basteln, kleben oder bauen. Lassen Sie sich auf Pinterest inspirieren!

7. Altkleider weitergeben/-verwerten

Wenn Ihre aussortierte Kleidung noch in guten Zustand ist, können Sie sie verkaufen oder gratis weitergeben (z.B. über Facebook, suchen Sie nach Gruppen bei Ihnen in der Nähe „Gratis Abholen“). Der Rest kommt in den Altkleidercontainer.

8. Hübsche Verpackungen recycelen

Schöne Kartons und Geschenkverpackungen lassen sich auch prima wiederverwenden. Sie können Sie entweder zum Aufbewahren von Fotos, Briefen, Kerzen, Quittungen etc. verwenden oder wieder Geschenke darin verpacken.

9. Kaufen Sie recycelte Produkte, wenn es möglich ist!

Am allerbesten wäre es, den Plastikkonsum auf ein Minimum zu reduzieren, da das nicht immer möglich ist, empfehlen wir Ihnen Produkte aus (teilweise) recyceltem Plastik zu kaufen. Wir haben z.B. diese Teelichthalter oder Putzmittel in Flaschen aus recyceltem Plastik.

Hier finden Sie die passenden Produkte

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.