Pflanzen durch Stecklinge vermehren

Wenn die Pflanzen im Frühjahr wieder beginnen zu wachsen und sich neue Treibe entwickeln, könnt ihr nach Herzenslust Ableger entnehmen und noch mehr schöne Pflanzen ‘machen’. Legt mit vielen Pflanzen zu Hause euren eigenen Dschungel an oder verschenkt die Ableger an Freunde!

Pflanzen aus Stecklingen zu ziehen hört sich kompliziert an aber wenn ihr ein paar Tricks kennt, ist es eigentlich ganz einfach. Habt ihr eine kräftige Pflanze, die ihr besonders schön findet? Nehmt die dann als Mutterpflanze und lasst die Ableger zu neunen Pflanzen heranwachsen.  

Ihr könnt Pflanzen auf verschiedene Weisen durch Ableger vermehren. Ihr könnt ein Blatt, einen Teil eines Blattes oder einen Trieb verwenden. Die steckt ihr dann in einen kleinen Topf mit Anzuchterde, dort entwickeln sich neue Wurzeln und es entsteht eine kleine Pflanze.

Stecklinge könnt ihr auch in Wasser wurzeln lassen. Dazu nehmt ihr am besten einen Kopfsteckling. Dazu schneidet ihr den Stängel mit einem scharfen Messer kurz unter dem Blatt durch. Manchmal entstehen sowieso rund um Mutterpflanzen kleine Pflänzchen, zum Beispiel beim chinesischen Geldbaum. Schneidet sie dicht an der Mutterpflanze ab und pflanzt sie in einen eigenen kleinen Topf.  

Lassen sich gut vermehren:
Grünlilie (Chlorophytum comosum) – Lasst einen jungen Trieb im Wasser wurzeln.

Chinesischer Geldbaum (Pilea peperomioides) – Schneidet eine Babypflanze ab und pflanzt sie in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. 

Leuchterblume (Ceropegia woodii) – Schneidet einen Steckling bei einem Knöllchen ab und pflanzt ihn in Anzuchterde. 

Blattbegonie (Begonia rex) – Pflanzt einen Blatt-Steckling in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. 

Sukkulenten  (z.B  Echeveria und Crassula) – Nehmt einen Blatt-Steckling und lasst ihn auf einem Teller eintrocknen und wurzeln.  

Bogenhanf (Sansevieria trifasciata) – Schneidet ein Stück von einem Blatt ab und pflanzt es in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. 

Gottesaugen (Tradescantia) – Lasst einen Trieb oder einen Kopfsteckling im Wasser wurzeln. 

Usambaraveilchen (Saintpaulia) – Pflanzt einen Blatt-Steckling in einen kleinen Topf mit Anzuchterde. 

Tipps:
  • Schneidet das Blatt oder den Treib immer mit einem sauberen, scharfen Messer, sodass die ‘Wunde’ schneller heilt.
  • Haltet den Steckling zuerst in ‘Stecklingpuder’, bevor ihr ihn in die Erde pflanzt. Es sorgt mit Wurzelbildungsaktivatoren dafür, dass die Stecklinge schneller wurzeln und sich auf der Wunde kein Schimmel bildet.
  • Benutzt für die Stecklinge Anzuchterde, sie ist mit speziellen Nährstoffen angereichert, die für optimale Wurzelbildung sorgt. (im Gartenzentrum erhältlich) 
  • Schützt eure Stecklinge vor Austrocknung. Pflanzt sie direkt nach dem Abschneiden in die Anzuchterde und stülpt als Mini- Gewächshaus eine Plastiktüte oder eine abgeschnittene Wasserflasche darüber. Oder ihr stellt die Töpfe mit den Stecklingen in eine kleines Gewächshaus. 

Foto aus dem ‘Het Plantenlab’ Buch - Fotografie Eric van Lokven

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.