5 Tipps, damit sich Tiere in Ihrem Garten wohlfühlen

Freuen Sie sich auch so über Tiere im Garten? Allerlei Gartenvögel, Schmetterlinge, Bienen, vielleicht sogar ein Igel oder Fledermäuse…Je mehr desto besser! Diese Tiere haben es immer schwerer durch Urbanisierung, Monokulturen auf den Feldern und den Einsatz von giftigen Pestiziden. Darum sind sie immer häufiger in unseren Gärten zu finden, auf der Suche nach Nahrung, Schutz und Nistplätzen. Mit ein paar einfachen Anpassungen, kann jeder Garten oder Balkon zu einem tierfreundlichen Paradies werden.

1. Säen oder pflanzen Sie insektenfreundliche Blumen

Die ziehen nämlich Hummeln, Schmetterlinge und Bienen an. Wir haben eine spezielle, biologische Saatgutmischung 'Bienen & Schmetterlinge' aber auch nektar- und blütenstaubreiche Schmetterlings- oder Lavendelpflanzen eignen sich wunderbar. Gleichzeitig duften beide auch noch ganz großartig! Vermeiden Sie Pflanzen mit gefüllten Blüten, sie enthalten keine Pollen und keinen Nektar.

2. Lassen Sie 'Gartenabfall' liegen

Blätter und Zweige und das Fallobst vom Apfelbaum: Lassen Sie es liegen, Insekten und Vögel freuen sich darüber und Igel verstecken sich gern darin. Möchten Sie lieber keinen (Garten)Abfallhaufen in Ihrem Garten? Für die Igel gibt es bei uns auch einen schönen Igelkorb!

3. Bitte so wenig Terassenfliesen wie möglich!

Je mehr Steinfliesen im Garten liegen, desto weniger einladend ist Ihr Garten für Igel. Natürlich sind Steinfliesen auf der Terrasse ideal für den Gartentisch und den Grill. Wenn Sie trotzdem noch schön viel Grün im Garten haben, freuen sich nicht nur die Igel und die Insekten. Es ist im Sommer auch wesentlich kühler und das Regenwasser kann besser abfließen.

4. Eröffnen Sie ein Insektenhotel

Leider sind die fliegenden Insekten in den letzten 30 Jahren bei uns immer weniger geworden. Insgesamt hat sich ihre Zahl um 75% reduziert. Dabei sind Insekten unentbehrlich: Als Bestäuber von Pflanzen aber auch als Nahrung für Vögel und andere Tiere. Sie brauchen dringend unsere Hilfe! Bauen Sie aus unbearbeitetem Holz ein gastliches Insektenhäuschen, für Marienkäfer, Schmetterlinge oder Bienen – oder kaufen Sie es hier.

5. Ein Garten voller Vögel

Den bekommen Sie, wenn Sie für Nahrung, Wasser, Schutz und Nistplätze sorgen. Pflanzen Sie einen schönen Beerenstrauch und Pflanzen, die Insekten anziehen. Entscheiden Sie sich für eine Hecke statt Zaun und stellen Sie eine Vogeltränke auf. Dann brauchen Sie nur noch unsere Nistkästen!

Diese Produkte können Ihnen helfen...

Damit wir unsere Website besser und persönlicher für Sie gestalten können, nutzen wir Cookies und vergleichbare Techniken. Mithilfe der Cookies analysieren wir und dritte Parteien ihr Internetverhalten auf unserer Website. Möchten Sie hier mehr darüber erfahren? Lesen Sie auch unsere Cookie-Erklärung mit weiteren Informationen.