Zucchiniburger mit Feta und frischen Kräutern

für 4-5 Burger

Zutaten:
1 große Zucchini (ca. 500 g)
1 Ei
150 g Haferflocken
1 Knoblauchzehe 
einige Stängel frisches Basilikum
einige Stängel frische Petersilie
abgeriebene Schale von 1Zitrone
2 Frühlingszwiebeln
3 EL Kapern
1 EL Olivenöl*
1/2 TL Cayennepfeffer*
frischgemahlener Pfeffer*
Salz*
2 EL griechischer Joghurt
100 g Feta, verkrümelt
Saft einer Zitrone
1 Avocado
• 1 Tomate
Rucola
4 Brötchen

Außerdem: Küchenmesser*, Schneidebrett*, Küchenmaschine, Teigschalen*, Kochlöffel*, Pfanne*
*Diese Artikel sind bei Dille & Kamille erhältlich

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie die Zucchini in Stücke und geben Sie sie zusammen mit den Frühlingszwiebeln, Basilikum, Petersilie und den Kapern in die Küchenmaschine. Feinhacken, bis alles gut vermischt ist.   
  2. Füllen Sie die Mischung in eine Teigschale. Fügen Sie nun das Ei, Haferflocken, Olivenöl, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer zu. Mischen Sie alles gut. 
  3. Stellen Sie die Mischung eine halbe Stunde lang abgedeckt in den Kühlschrank.
  4. Formen Sie anschließen Burger aus der Mischung. Falls die Zucchinimischung zu nass ist, mischen Sie noch mehr Haferflocken darunter. 
  5. Erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie die Burger an beiden Seiten braun an. 
  6. Reduzieren Sie die Hitze und braten Sie die Burger noch einige Minuten länger.
  7. Mischen Sie inzwischen den griechischen Joghurt mit dem Feta und dem Zitronensaft.  
  8. Schneiden Sie die Tomate und die Avocado in Scheiben.
  9. Bestreichen Sie die Brötchen mit der Fetacreme, legen Sie einen Zucchiniburger darauf, einige Scheiben Tomate und Avocado und etwas Rucola.   
Tipp: Diese Burger schmecken herrlich mit einem grünen Salat und Süßkartoffelpommes. Bürsten Sie 4 – 5 Süßkartoffeln sauber. Heizen Sie den Ofen auf 180° C vor. Schneiden Sie die Süßkartoffeln in dicke ‘Pommes’. Verteilen Sie die Pommes auf einem Backblech und beträufeln Sie sie mit Olivenöl. Mit Salz und Pfeffer würzen. Backen Sie die Pommes 25 bis 30 Minuten im vorgeheizten Ofen. Regelmäßig wenden. 


Dieses Rezept hat die niederländische Bloggerin Maura (Yellow Lemon Tree blog) für Dille & Kamille entwickelt.